Wikipedia-Sichtbarkeit durch mögliches Google Update eingeschränkt

Wikipedia-Sichtbarkeit durch mögliches Google Update eingeschränkt

Obwohl eine offizielle Bestätigung seitens Google fehlt, könnte Ende Juni ein großes Update der Suchmaschine durchgeführt worden sein. Vor allem die Sichtbarkeit des Online-Lexikons Wikipedia leidet maßgeblich unter dem Update und den verbundenen Veränderungen im Algorithmus.

Mögliches Google-Update Anfang Juni

Die Zeichen deuten in Richtung Google-Update, welches am 25. Juni 2017 in den USA stattgefunden haben soll. Obwohl Google sich noch nicht bezüglich der Behauptungen zu einem Update geäußert hat, existieren inzwischen zahlreiche Anzeichen für ein Update der Suchmaschine. Die Veränderungen gelten jedoch nicht nur für die amerikanischen User. Das Update zeigt seine Wirkung weltweit, sodass jeder Google-User von ihm betroffen ist. Vor allem Online-Lexikon Wikipedia leidet zusehend unter den Veränderungen im Suchalgorithmus von Google.

Knowledge Graph Integration vs. Wikipedia Sichtbarkeit, © Searchmetrics

Knowledge Graph Integration vs. Wikipedia Sichtbarkeit, © Searchmetrics

Verminderte Sichtbarkeit für Wikipedia

Hauptopfer des Google-Updates ist Online-Lexikon Wikipedia. Das Update, welches Ende Juni auftrat und folglich bald bemerkt wurde, zeigt keine klaren Muster. Dennoch beweisen erste Auswertungen, das große Veränderungen bei den Suchergebnispositionen auftraten. Insbesondere die Positionen 6 bis 10 seien betroffen, berichtete Berry Schwartz vom Search Engine Journal. Die Auffälligkeiten bei der Suchergebnisplatzierung erscheinen jedoch nicht nur in den USA. Auch in Deutschland und anderen Ländern spiegeln sich die Auffälligkeiten seit dem vermeintlichen Update wieder.

Während die anderen Websites keine nachweislichen Auffälligkeiten in Deutschland besitzen, nimmt auch hierzulande Wikipedia eine deutlich verminderte Position bei der Auflistung der Suchergebnisse bei Google ein. Aufgrund der verstärkten Integration des sogenannten Knowledge Graph könnte die Sichtbarkeit von Wikipedia maßgeblich geschrumpft werden. Laut Google.com-Index sank die Sichtbarkeit von Wikipedia.org seit dem Google-Update um ungefähr vier Prozent.

Nicht nur Verlierer

Obwohl die Sichtbarkeit von Wikipedia nachweislich sank, treten nach dem Update nicht nur Verlierer auf. Vor allem Übersetzungsdienste wie beispielsweise Linguee oder Leo.org erscheinen nun häufiger in den oberen Rängen der Suchergebnisse. Dennoch kann nicht gesagt werden, ob Google die höheren Platzierungen der Übersetzungsdienste zufällig oder mit Absicht ansteuert. Auch Dienste wie Reddit und Spotify erscheinen immer weiter oben bei Suchergebnisauflistungen. Dies hängt möglicherweise mit ihrem Content zusammen.

Insgesamt nahm in den letzten Wochen seit dem Google-Update die Zahl an indexierten Seiten je registrierter Domain merklich ab. Große Website, wie etwa Meinestadt.de, Chefkoch, Zeit.de oder Heise, verzeichnen einen Rückgang ihrer indexierten Seiten im Ausmaß von mehr als zwei Dritteln. Dennoch dürfte auch hier der Rückgang willkürlich sein, da bisher kein konkretes Muster festgestellt werden konnte. Die Untersuchungen im Rahmen des Updates wurden des Weiteren anhand Stichproben von nur 20 Domains durchgeführt, sodass sie nicht als repräsentativ gewertet werden können.

Kleines Plus im Update

Einen kleinen positiven Lichtblick bringt das vermeintliche Google-Update jedoch. Werden nun in Google einfache Fragen wie etwa „Nudeln kochen“ eingegeben, liefert Google eine kurze Anleitung mit passenden Bildern. Die Ergebnisse können jedoch Frage-Antwort-Sites wie Koch-Sites negativ betreffen. Somit lässt sich immer noch kein klares Bild bezüglich der Veränderungen sowie eine angestrebte Richtung seitens Googles feststellen. Möglicherweise äußert sich binnen der nächsten Wochen Google selbst zu seinen Veränderungen im Zuge des Updates, sodass Website-Betreiber dementsprechend reagieren können.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.